Kreisliga A Iserlohn: BSV Lendringsen – SG Hemer II, 3:1 (2:1)

Lendringsen bastelt weiter am Traumstart

Das Auswärtsspiel der Reserve von Hemer endete erfolglos. Gegen Lendringsen gab es nichts zu holen. Der Tabellenprimus gewann die Partie mit 3:1. Die Überraschung blieb aus, sodass die SGH II eine Niederlage kassierte.

Kreisliga A Iserlohn

26.09.2019, 21:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Rene Weißbach mit seinem Treffer für eine frühe Führung des BSVL (1.). Bereits in der 14. Minute erhöhte Bastian Krollmann den Vorsprung des Heimteams. Ehe der Referee Julien Wache (Iserlohn) die Akteure zur Pause bat, erzielte Damian Böttcher aufseiten der SG Hemer II das 1:2 (40.). Frederik Münkel ersetzte zu Beginn der zweiten Halbzeit beim Tabellenletzten Wilhelm Schepper. Beide sind für die gleiche Position nominiert. Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Hemer II stellte in der Pause personell um: Barros Joao Gaspar ersetzte Alexander Klusch eins zu eins. In der 64. Minute wechselte der BSV Lendringsen Diallo Mamadou für Krollmann ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Lendringsen nahm in der 84. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Weißbach für Robin Fildhaut vom Platz ging. Der BSVL baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Mamadou in der 92. Minute traf. Als Schiedsrichter Julien Wache (Iserlohn) die Partie abpfiff, reklamierte der BSV Lendringsen schließlich einen 3:1-Heimsieg für sich.

Lendringsen ist mit 18 Punkten aus sechs Partien gut in die Saison gestartet. An der Abwehr des BSVL ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst vier Gegentreffer musste der BSV Lendringsen bislang hinnehmen. Lendringsen setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon sechs Siege auf dem Konto.

Wann bekommen die Gäste die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen den BSVL gerät die SG Hemer II immer weiter in die Bredouille. Vollstreckerqualitäten demonstrierte die SGH II bislang noch nicht. Der Angriff von Hemer II ist mit sechs Treffern der erfolgloseste der Kreisliga A Iserlohn. Sechs Spiele und noch kein Sieg: Die SG Hemer II wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Die Not von Hemer II wird immer größer. Gegen den BSV Lendringsen verlor die SGH II bereits das dritte Ligaspiel am Stück. Lendringsen tritt am kommenden Sonntag bei der SG Hemer an, die SG Hemer II empfängt am selben Tag die Zweitvertretung der ASSV Letmathe.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Schlagworte:
Meistgelesen