Kreisliga A Iserlohn: BSV Lendringsen – ASSV Letmathe II (Sonntag, 14:45 Uhr)

Bleibt Lendringsen auch am 14. Spieltag ungeschlagen?

Die Zweitvertretung von Letmathe muss mit einer schwarzen Serie von drei Niederlagen im Gepäck auch noch bei Liga-Schwergewicht BSV Lendringsen antreten. Lendringsen gewann das letzte Spiel gegen die SpVgg Nachrodt mit 11:0 und liegt mit 35 Punkten weit oben in der Tabelle. Am letzten Spieltag kassierte der ASSV Letmathe II die siebte Saisonniederlage gegen die SG Eintracht Ergste.

Kreisliga A Iserlohn

29.11.2019, 14:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der BSV Lendringsen ist zu Hause noch immer ohne Punktverlust. Mit nur neun Gegentoren hat die Mannschaft von Trainer Benny Huygens die beste Defensive der Kreisliga A Iserlohn. Lendringsen ist in dieser Saison immer noch ungeschlagen. Die Bilanz lautet elf Siege und zwei Unentschieden. Zuletzt lief es recht ordentlich für den BSV Lendringsen – 13 Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

In der Fremde sammelte Letmathe II erst zwei Zähler. Im Angriff weist die Elf von Trainer Semin Bajrovic deutliche Schwächen auf, was die nur 21 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Der Gast ließ in den letzten fünf Spielen einiges vermissen und sicherte sich nur einmal die Maximalausbeute.

Mit Blick auf die Anfälligkeit seiner Hintermannschaft dürfte der ASSV Letmathe II mit Bauchschmerzen in die Partie gegen Lendringsen gehen. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Letmathe II schafft es mit zehn Zählern derzeit nur auf Platz 13, während der BSV Lendringsen 25 Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt.

Formstärke und Tabellenposition sprechen für Lendringsen. Dem ASSV Letmathe II bleibt die Rolle des Herausforderers.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben