Kreisliga A Iserlohn: ASSV Letmathe II – Iserlohner TS 1895, 3:2 (2:1)

Erst Bankdrücker, dann Torschütze: Sieg dank Schaulandt

Im Spiel der Zweitvertretung des ASSV Letmathe gegen den Iserlohner TS 1895 gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten von Letmathe II. Der ASSV Letmathe II wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

Kreisliga A Iserlohn

28.10.2019, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Gleich zu Spielbeginn sorgte Dario Böcker mit seinem Treffer für eine frühe Führung des Gastgebers (6.). Den Freudenjubel von Letmathe II machte Lirim Gashi zunichte, als er kurz darauf den Ausgleich besorgte (10.). Böcker schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (22.). Der ASSV Letmathe II stellte in der 35. Minute personell um: Reinhard Bogdanis ersetzte Jens Kowalski und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Um den entscheidenden Deut besser war zur Pause Letmathe II, sodass es mit einer dünnen Führung in die Kabine ging. Der Iserlohner TS nahm in der 59. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Stamatios Singh für Igor Schwabauer vom Platz ging. In der 62. Minute brachte Jonas Ahmed Ayadi den Ball im Netz des ASSV Letmathe II unter. Kurz vor Ultimo war noch Felix Schaulandt zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor von Letmathe II verantwortlich (84.). Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Tunakan Vural (Hemer) siegte der ASSV Letmathe II gegen den ITS.

Letmathe II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3,2 Gegentreffer pro Spiel. Für den ASSV Letmathe II gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von acht Punkten aus sechs Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Letmathe II macht nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangiert nun auf Position zwölf.

Der Iserlohner TS 1895 bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Die Stärke der Gäste liegt in der Offensive – mit insgesamt 30 erzielten Treffern. Die Form der letzten fünf Spiele ließ zu wünschen übrig, sodass der Iserlohner TS in dieser Zeit nur einmal gewann.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zwei Siege ein.

Der ASSV Letmathe II tritt am kommenden Sonntag beim SV Oesbern an, der ITS empfängt am selben Tag den SV Deilinghofen-Sundwig 87.

Dieser Text wurde automatisch erstellt.
Feedback geben

Meistgelesen