Kreis meldet 31 neue Coronafälle in Lünen

Coronavirus

Das Gesundheitsamt des Kreises Unna meldet am Dienstag (17.11.) 31 Neuinfektionen in Lünen. Weniger als an den meisten Tagen der vergangenen Wochen.

Lünen

, 17.11.2020, 16:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Zahl der Neuinfektionen in Lünen flacht im Verhältnis zu den vergangenen Wochen etwas ab.

Die Zahl der Neuinfektionen in Lünen flacht im Verhältnis zu den vergangenen Wochen etwas ab. © picture alliance/dpa

Seit Wochen sind die täglich gemeldeten Neuinfektionen im kreisweiten Vergleich in Lünen die höchsten. Das ist insofern nicht unbedingt verwunderlich, als dass die Lippestadt die bevölkerungsreichste im Kreis Unna ist.

Am Dienstag meldete das Gesundheitsamt 31 neue Fälle für Lünen. Schaut man auf die Zahlen der vergangenen Wochen zurück, sind das im Vergleich relativ wenige. Im Vergleich zur ersten Welle im Frühjahr oder dem Sommer sind die Werte weiterhin hoch.

Auch die Zahl der aktuell Infizierten geht um 26 Personen zurück. Derzeit sind 537 aktuelle Coronafälle in Lünen gemeldet. Niedriger lag der Wert zuletzt am 2. November (528 aktive Fälle).

7-Tages-Inzidenzen weiter auf hohem Niveau

Insgesamt 1164 Menschen in Lünen haben die Infektion bislang überstanden. Das sind 57 mehr als im Vergleich zu Montag. 14 Personen in Lünen sind bislang im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Kreisweit gibt es 69 Tote. Am Dienstag meldet das Gesundheitsamt einen Todesfall aus Bönen.

Kreisweit müssen derzeit 113 Personen aufgrund einer Coronainfektion im Krankenhaus behandelt werden.

Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt in Lünen nach Berechnungen unserer Redaktion bei 331,2. Entscheidend ist die Inzidenz für den Kreis Unna, die nach Berechnungen unserer Redaktion am Dienstag bei 204,4 liegt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen