Kopf in Brückengeländer eingeklemmt: Feuerwehreinsatz

Ein mit dem Kopf in einem Brückengeländer feststeckender Zweijähriger hat in Düsseldorf für einen Feuerwehreinsatz im zahlreichen Helfern gesorgt. Der Junge klemmte zwischen zwei Gitterstäben und musste von den Rettungskräften befreit werden. „Inzwischen hat er sich von dem Schreck ganz gut erholt“, sagte ein Feuerwehrsprecher am Mittwoch. Glücklicherweise habe sich der Zweijährige bei dem Vorfall am Dienstagmittag nicht verletzt.

15.07.2020, 12:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Ein Fahrzeug der Feuerwehr mit eingeschaltetem Blaulicht. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild

Nach dem Notruf der Mutter seien 14 Einsatzkräfte vor Ort gewesen. „Auch gutes Zureden der Mutter half nichts, der Kopf steckte fest“, hieß es. Mit einem Hebekissen, mit dem normalerweise schwere Lasten angehoben werden, drückten die Feuerwehrleute die Gitterstäbe auseinander. Der Junge konnte den Kopf schließlich rausziehen und zurück zu seiner erleichterten Mutter.

Weitere Meldungen