Kommunen sollen Wohngeld wegen Corona schnell bewilligen

Durch die Coranvirus-Krise in Finanznöte geratene Mieter sollen einfacher Wohngeld erhalten. Durch Kurzarbeit und Kündigungen werde es einen Anstieg der Wohngeldanträge geben, sagte Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) am Montag in Düsseldorf. Die Kommunen hätten Hinweise bekommen, wie die Prüfung und Bewilligung von Wohngeld schneller erfolgen könne. Eine zügige Bewilligung von Wohngeld sei auch nötig, damit auch die Energie- und Wasserversorger weiter bezahlt werden könnten.

23.03.2020, 14:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ina Scharrenbach (CDU), Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/dpa

Ina Scharrenbach (CDU), Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/dpa

Sie kenne derzeit landesweit keinen Vermieter, der in dieser Zeit eine Wohnung kündige. Das sei eine Frage der sozialen Verantwortung, sagte Scharrenbach. Etwa 60 Prozent der Vermieter seien Kleinvermieter, die die Einnahmen für ihre Altersversorgung oder das Abbezahlen eines Kredit benötigten. Deshalb müsse auch der Bund an diesem Punkt mitziehen.

Weitere Meldungen