Kommunalwahl: CDU-Ruhr hat große Ziele

Die CDU im Ruhrgebiet will die Zahl der von der Partei gestellten Oberbürgermeister und Landräte bei der Kommunalwahl im September verdoppeln. Das kündigte der Vorsitzende der Ruhr-CDU, der Gelsenkirchener Bundestagsabgeordnete Oliver Wittke, am Freitag in Castrop-Rauxel an. Fünf Wochen vor der Wahl am 13. September stellte die Partei ihre Oberbürgermeister- und Landratskandidaten sowie die Spitzenkandidaten für die ersten Direktwahl der Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr (RVR) vor.

07.08.2020, 15:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Oliver Wittke (CDU) spricht im Bundestag. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Oliver Wittke (CDU) spricht im Bundestag. Foto: Jörg Carstensen/dpa

Zu Gast in Castrop-Rauxel war auch Ministerpräsident Armin Laschet. Er kündigte an, dass das Landeskabinett am 18. August über den ersten Fortschrittsbericht der Ruhr-Konferenz beraten wird. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird an diesem Tag die Kabinettssitzung besuchen.

Weitere Meldungen