Kölner Lanxess-Arena pausiert vorerst

In der Kölner Lanxess-Arena, einer der größten Mehrzweckhallen Deutschlands, finden bis auf weiteres keine Veranstaltungen mehr statt. Der Betrieb pausiere, teilte die Lanxess-Arena am Dienstag mit. Man sei aber zuversichtlich, „die Großzahl der betroffenen Veranstaltungen“ nachholen zu können. „Für uns ist der wirtschaftliche Schaden natürlich immens“, machte Geschäftsführer Stefan Löcher deutlich. Für den Betrieb der privatwirtschaftlich betriebenen Halle würden enorm hohe Fixkosten anfallen, und nun stehe man bis auf weiteres ohne Einnahme da.

10.03.2020, 16:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Lanxess-Arena in Köln. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Die Lanxess-Arena in Köln. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Wegen des Coronavirus sollen Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen in Nordrhein-Westfalen vorerst grundsätzlich nicht mehr stattfinden, wie die Landesregierung am Dienstag bekannt gegeben hatte.

Weitere Meldungen