Kölner Haie bestreiten Heimspiele weiter in Lanxess Arena

Die Kölner Haie bestreiten ihre Heimspiele auch in der kommenden Saison in der Lanxess Arena. Wie der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Donnerstag mitteilte, wurde der Vertrag mit der Arena Management GmbH um ein Jahr verlängert. „Mit der Kürze der Laufzeit des Vertrages tragen wir den besonderen Rahmenbedingungen Rechnung, die momentan einen langfristigen Ausblick nahezu unmöglich machen“, sagte Haie-Geschäftsführer Philipp Walter mit Bezug auf die anhaltende Corona-Krise.

18.06.2020, 19:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Lanxess Arena in Köln. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Die Lanxess Arena in Köln. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Die Haie spielen seit 1998 in der größten deutschen Multifunktionsarena in Köln-Deutz. Bei Eishockeyspielen fasst sie rund 18 600 Menschen. In der letzten DEL-Saison erzielten die Haie mit durchschnittlich 13 333 Fans bei den 26 Heimspielen einen Vereinsrekord. „Es sind sehr herausfordernde Zeiten für alle, speziell für die Event- und Veranstaltungsbranche. Unter Hochdruck arbeiten wir gemeinsam mit den Haien, der DEL sowie den zuständigen Behörden daran, im September mit Zuschauern in die neue DEL-Spielzeit starten zu können“, sagte Stefan Löcher, Geschäftsführer der Arena Management GmbH.

Weitere Meldungen