Köln schließt wegen Coronavirus Gaststätten und Restaurants

16.03.2020, 18:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Kölner Stadtdirektor Stephan Keller. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

Der Kölner Stadtdirektor Stephan Keller. Foto: Marius Becker/dpa/Archivbild

Köln schließt im Kampf gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus von Dienstag an Restaurants und Gaststätten in der Stadt. Man gehe damit über den Erlass des Landes NRW hinaus, erklärte Stadtdirektor Stephan Keller am Montag. Das Land hat für Restaurants strenge Auflagen vorgesehen - unter anderem einen Mindestabstand von zwei Metern zwischen den Tischen. „Wir haben gesagt, diese Auflagen zu kontrollieren, deren Einhaltung zu überprüfen, ist schlicht und ergreifend nicht möglich“, sagte Keller. Man halte eine generelle Schließung für „praktikabler“.

Weitere Meldungen