Köln geht gar nicht: Gladbach-Fan verzichtet auf Geld

Noch knapp zwei Wochen nach der Quizshow-Sendung „Gefragt - gejagt“ sorgt ein eingefleischter Fußballfan von Borussia Mönchengladbach für Trubel im Internet. Der Mann hatte lieber auf Geld verzichtet, als den Namen des 1. FC Köln auszusprechen. ARD-Moderator Alexander Bommes hatte den Kandidaten Claus Blümel in der Schnellraterunde gefragt: „Welcher Verein wurde in der Saison 2018/2019 Zweitliga-Meister?“ Statt die richtige Antwort zu geben, sagte Blümel nur: „Nee, das sprech ich nicht aus!“ Die Sendung war der ARD zufolge am 13. Juli im Ersten ausgestrahlt worden.

24.07.2020, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auf die spätere Nachfrage von Bommes, warum er den Namen des FC nicht aussprechen wollte, sagte Blümel nur: „Im Leben nicht, nicht als Mönchengladbacher“ - und „für kein Geld der Welt!“ Bommes, der auch die ARD-„Sportschau“ moderiert, sagte nur: „Sehr geil.“

Im Netz wird der Gladbach-Fan gefeiert. „Gibt wichtigeres als Geld“, „Ehrenmann“ und „Wenn es wieder Zuschauer gibt an Spieltagen, wird dieser Mann sehr viel Freibier trinken...“, antworteten Twitter-Nutzer unter einem Video mit der Szene aus der Sendung. Blümel gewann in der Schnellraterunde noch 2500 Euro.

Weitere Meldungen