Klopp spielt CL-Spiel mit Liverpool in Dortmund

Jürgen Klopp kehrt für ein Champions-League-Spiel mit dem FC Liverpool nach Dortmund zurück. Die Königsklassen-Partie der Engländer am 9. Dezember gegen den dänischen Vertreter FC Midtjylland wird an Klopps einstige Wirkungsstätte verlegt. „Es ist zutreffend, dass Dortmund für den 9.12. als Austragungsort ausgewählt wurde. Das Spiel soll ohne Publikumsbeteiligung ausgetragen werden“, bestätigte ein Sprecher der Stadt Dortmund am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Zunächst hatte der WDR darüber berichtet.

26.11.2020, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hintergrund für die Verlegung ist eine Regelung, wonach man in Großbritannien für 14 Tage in Quarantäne muss, nachdem man aus Dänemark eingereist ist. Das gilt auch für Briten. Unter der Auflage, dem genehmigten Hygienekonzept in Dortmund zu folgen, stimmte die Stadt dem Wunsch der Europäischen Fußball-Union UEFA und von Liverpool zu.

Zuletzt galt in Großbritannien sogar ein Einreiseverbot für Dänemark. Nur britische Staatsbürger, Visa-Inhaber und Menschen mit einer dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung in Großbritannien waren davon ausgenommen. Am Donnerstag kündigte Transportminister Grant Shapps an, das Einreiseverbot werde ab Samstagmorgen aufgehoben. Für alle Einreisenden bestehe aber die Pflicht, sich nach der Ankunft 14 Tage zu isolieren.

„Vor diesem Hintergrund sieht die Stadt Dortmund aktuell keine Hinderungsgründe, dass diese Partie in Dortmund durchgeführt werden kann“, hieß es. Laut WDR war es Klopps Wunsch, nach Dortmund auszuweichen. Beim BVB war er zwischen 2008 und 2015 Trainer.

Weitere Meldungen
Meistgelesen