Kioskbetreiber schlägt Bewaffnete in die Flucht

23.11.2020, 15:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild

Mit einer Holzlatte hat ein Kioskbetreiber in Neuss sein Geschäft verteidigt und zwei mit Messern bewaffnete Männer in die Flucht geschlagen. Einem der Unbekannten habe er mit dem Holz vermutlich eine Platzwunde verpasst, teilte die Polizei am Montag mit. Demnach hatte der Betreiber am Samstagvormittag beobachtet, wie die Männer mit jeweils einem Messer in der Hand zielgerichtet auf die Eingangstür des Kiosks zugingen. „Entschlossen“ habe er sich dem Duo entgegengestellt, hieß es. Die Männer suchten schließlich das Weite. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Raubes, eine Fahndung nach den beiden blieb zunächst erfolglos.

Weitere Meldungen
Meistgelesen