Kindesmissbrauch nach Jahren angezeigt: Mann in U-Haft

Wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs sitzt ein 67 Jahre alter Mann aus Rinteln (Landkreis Schaumburg) in Untersuchungshaft. Ihm werde vorgeworfen, sich zwischen Sommer 2011 und Weihnachten 2013 zweimal an einem Jungen vergangen zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft Bückeburg am Montag mit. Zuvor hatte eines der mutmaßlichen Opfer Anzeige bei der Polizei Bielefeld erstattet.

24.08.2020, 17:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Da konkrete Anhaltspunkte für weitere - auch aktuelle Taten - vorliegen, bestehe der Haftgrund der Wiederholungsgefahr. Der Mann sei am 20. August festgenommen worden, als es auch eine Durchsuchung bei ihm gab. Es handele sich derzeit um zwei Opfer, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Allerdings könnten noch mehr Fälle bekannt werden. Weitere Angaben wollte die Behörde aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht machen.

Weitere Meldungen