Kinderbetreuung in Schwerte

Kinderbetreuung in Schwerte

Keine Kita- und OGS-Beiträge für Mai – das gilt auch für Familien in Schwerte. Und selbst für diejenigen, die ihre Kinder in die Notbetreuung schicken. Manche Eltern sollten zügig handeln.

Die Schulen und Kitas haben geschlossen, Gruppenbetreuung ist verboten. Eltern müssen für den Monat April keine Beiträge zahlen. Dafür sollen sie an anderer Stelle aufs Geld verzichten.

Keine neuen Kontaktnetze knüpfen - das rät das städtische Jugendamt all denjenigen, die gerade ihre Kinder privat betreuen. Betreuungsgruppen würden den Sinn nicht erfüllen. Im Gegenteil.

Die Eltern sollen im Schwerter Krankenhaus arbeiten, bei Feuerwehr oder Polizei – aber die Kita hat am Wochenende zu? Das klappt in der Corona-Krise nicht. Deshalb ist etwas neu geregelt. Von Björn Althoff

Müssen Eltern wirklich weiter Gebühren zahlen – jetzt, da Kindergarten und offene Ganztagsbetreuung an den Schulen zu sind? Die SPD bittet die Stadt Schwerte, das schnell zu prüfen.

Keine Veranstaltungen erlaubt, keine Zusammenkunft in Vereinen oder andere Verabredungen – das hat die Stadt Schwerte am Dienstag erlassen. Nur zu manchen Anlässen darf man sich treffen. Von Björn Althoff

Der SPD-Ortsverein und zahlreiche heimische Vereine wollten zeigen, dass Villigst auch feiern kann. Jetzt wurde das Villigster Frühlingsfest wegen Corona-Gefahr abgesagt. Von Felix Mühlbauer

Die „Hacker School“ in Schwerte soll Jugendliche für das Programmieren begeistern. Im April wird den Teilnehmern gezeigt, wie man eine eigene App entwickelt.

Die KitA Zappelkiste in Schwerte spricht mit ihrer Plakataktion ein wichtiges Problem an. Die Kernaussage: „Eltern, packt eure Handys weg und sprecht mit euren Kindern.“

Wann kann ich mein Kind an Gymnasien oder Gesamtschulen in Schwerte anmelden? Was muss ich beachten, welche Unterlagen brauche ich? Das müssen Eltern der künftigen Fünftklässler 2020 wissen. Von Aileen Kierstein

Erst im Sommer wurde die Baugenehmigung für das Kinderhaus Rasselbande übergeben. Ein halbes Jahr später konnte jetzt im Westhofener Nattland Richtfest gefeiert werden.

Kita-Plätze sind knapp. Eltern kümmern sich besser frühestmöglich um die Betreuung der Kinder. Die Stadt Schwerte will mit dem Kitanavigator helfen - so meldet man sich an.

Viele Kinder gehen nach der Schule in die Betreuung. Das kostet monatlich Geld, doch die Beitragsbescheide lassen auf sich warten. Die Stadt Schwerte nennt Gründe und den Abbuchungstermin. Von Aileen Kierstein

Am Rosenweg ist Anfang Februar die dritte Schwerter Großtagespflege an den Start gegangen. Im „Budenzauber“ werden neun Kinder betreut. Von Petra Berkenbusch