Kind nach Kollision mit Radfahrer schwer verletzt

Nach einem Zusammenstoß mit einem vierjährigen Jungen ist ein Fahrradfahrer in Gelsenkirchen geflüchtet, ohne sich um das schwer verletzte Kind zu kümmern. Der Unbekannte habe den am Boden liegenden Vierjährigen einfach zurückgelassen, erklärte die Polizei am Dienstag. Ein Zeuge habe die Kollision beobachtet und anschließend Polizei und Rettungsdienst verständigt.

07.04.2020, 09:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein eingeschaltetes Blaulicht leuchtet auf einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild/Symbolbild

Ein eingeschaltetes Blaulicht leuchtet auf einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild/Symbolbild

Demnach hatte der Junge am Montagabend eine Straße zwischen zwei geparkten Autos überquert, als er von dem Mountainbikefahrer erfasst wurde. Der Radler sei zwischen 20 und 30 Jahre alt, die Polizei suchte weitere Zeugen. Das Kind kam in ein Krankenhaus.

Weitere Meldungen