Kettenreaktion nach Zusammenprall: Acht Verletzte

04.06.2020, 21:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Krankenwagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Symbolbild

Krankenwagen mit Blaulicht. Foto: Lukas Schulze/dpa/Symbolbild

Acht Verletzte und vier demolierte Autos sind das Ergebnis einer Kettenreaktion nach einem Unfall am frühen Donnerstagabend. Auslöser der Karambolage war der Zusammenprall zweier Autos auf einer Landstraße bei Ahlen-Dolberg (Kreis Warendorf), wie die Polizei Warendorf am Donnerstag mitteilte. Von der Wucht des Aufpralls wurde das Auto eines 39-jährigen Mannes gegen ein wartendes Auto geschleudert, welches daraufhin in einen weiteren Wagen krachte. Alle vier Fahrzeugführer wurden verletzt. Vier Kinder, die in einigen der Fahrzeugen saßen, wurden ebenfalls verletzt. Zur Schwere der Verletzungen machte die Polizei zunächst keine Angaben - es habe aber bei keinem der Beteiligten Lebensgefahr bestanden. An den Autos entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 50 000 Euro.

Weitere Meldungen