„Kennste Corona?“: Strafverfahren wegen Spuckattacke

29.03.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Mit einer Spuckattacke hat ein Radfahrer in Bergisch Gladbach einen Autofahrer in Gefahr gebracht. Die beiden Männer hatten sich zuvor wegen einer Verkehrssituation gestritten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Plötzlich habe der 54 Jahre alte Radfahrer den anderen angespuckt und zynisch gefragt „Kennste Corona?“. Der Autofahrer schlug dem Radfahrer daraufhin ins Gesicht. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein. Der Vorfall ereignete sich am Samstag.

Weitere Meldungen