Keine weiteren Ansteckungen in Lünen: Es bleibt bei 154 Fällen

Corona

Nur gering ist der Anstieg der Corona-Zahlen im Kreis Unna von Montag auf Dienstag – in Lünen gab es sogar keine einzige weitere Ansteckung mit dem Coronavirus.

Lünen

, 16.06.2020, 17:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nur drei Menschen mehr als am Tag zuvor haben sich am Dienstag im Kreis Unna mit dem Coronavirus infiziert.

Nur drei Menschen mehr als am Tag zuvor haben sich am Dienstag im Kreis Unna mit dem Coronavirus infiziert. © picture alliance/dpa

Keine weiteren Corona-Fälle hat es am Dienstag in Lünen gegeben. Das hat der Kreis Unna am Nachmittag auf seiner Homepage bekannt gegeben. Es bleibt also dabei, dass sich in der Stadt bislang insgesamt 154 Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben. Die meisten von ihnen gelten mittlerweile allerdings schon wieder als gesundet: Nur vier Lüner sind aktuell infiziert, wie der Kreis Unna erklärt. Das ist einer weniger als am Tag zuvor.

145 Menschen aus Lünen, die sich angesteckt hatten, sind bereits wieder gesund, fünf Verstorbene in Zusammenhang mit dem Virus gab es in Lünen bereits.

Alle Kinder in der Werner Kita negativ

Auch insgesamt ist die Zahl der Corona-Fälle im Kreis Unna von Montag auf Dienstag nur sehr leicht gestiegen: von 701 auf 704. Dabei wäre ein deutlicherer Anstieg der Fälle nicht überraschend gewesen. In einer Kita in Werne war es zu einer Infizierung gekommen. Aber: „Nach dem positiven Testergebnis für ein Kita-Kind in Werne führte die Kreisgesundheitsbehörde am Montag, 15. Juni, Testungen bei drei Erzieherinnen und 20 Kindern durch. Die Laborergebnisse liegen inzwischen vor und sind allesamt negativ. Zwei weitere Kinder waren durch ihren Kinderarzt getestet worden, hier stehen die Ergebnisse noch aus.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Offene Ganztagsschulen
2,2 Millionen Euro für Lüner Ganztagsschulen - und 2025 ist schon in Sicht