Keine Landeerlaubnis: Leverkusen muss in Nizza durchstarten

Kurzer Schreckmoment für Bayer Leverkusen beim Anflug auf Nizza: Der Sonderflug X3 8904 mit der Mannschaft des Fußball-Bundesligisten musste am Mittwoch nach Vereinsangaben durchstarten, weil die Landeerlaubnis nicht rechtzeitig vorlag. Der zweite Versuch klappte dann problemlos. „Das ist dann die erste Ehrenrunde von Bayer 04 auf dieser Reise“, sagte der Flug-Kapitän mit einem Lachen durch die Bordmikrofone.

02.12.2020, 18:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bayer tritt am Donnerstag (21.00 Uhr/Nitro und DAZN) bei OGC Nizza zum fünften und vorletzten Gruppenspiel der Europa League an und hätte mit einem Unentschieden das Erreichen der K.o.-Runde sicher.

Weitere Meldungen