Kein Führerschein: Fahrer fliegt wegen Handy am Steuer auf

04.08.2020, 13:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Polizist hält eine Polizeikelle mit der Aufschrift "Halt Polizei" in der Hand. Foto: Jonas Güttler/dpa/Archivbild

Ein Polizist hält eine Polizeikelle mit der Aufschrift "Halt Polizei" in der Hand. Foto: Jonas Güttler/dpa/Archivbild

Nach zehn Jahren ohne gültigen Führerschein ist ein Gütersloher Autofahrer wegen seines Handys aufgeflogen. Mit dem Mobiltelefon in der Hand hatte der 28-Jährige vor einer roten Ampel am Steuer seines Wagens gesessen, als ein Motorrad-Polizist vorbeikam. Als der Beamte den Fahrer auf den Handy-Verstoß ansprach, präsentierte der Ertappte den Führerschein eines Bekannten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Nachdem er sich in Widersprüche verwickelt hatte, gab er zu, ohne Führerschein gefahren zu sein. Außerdem hatte er zuvor Cannabis konsumiert. Ein Drogentest verlief positiv. Die Polizei leitete nach dem Vorfall vom Montag ein Strafverfahren ein.

Weitere Meldungen