Kaum Corona-Vergehen in NRW: Reul froh über ruhigen 11.11.

12.11.2020, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Zum Karnevalsauftakt am 11.11. ist es NRW-weit laut Innenministerium nach Auswertung aller Polizeieinsätze kaum zu coronabedingten Verstößen gekommen. In Köln hat die Polizei den Angaben zufolge 21 Ordnungswidrigkeits-Anzeigen verteilt, im Rest des Landes 11. Innenminister Herbert Reul (CDU) sagte dazu am Donnerstag: „Ich habe es doch gewusst: Die Jecken sind vernünftige Leute. Ich freue mich, dass es am 11.11. so ruhig geblieben ist. Die meisten Bürgerinnen und Bürger haben sich verantwortungsvoll verhalten und sind zu Hause geblieben. Hoffentlich können wir im nächsten Jahr den Sessionsauftakt wieder ordentlich feiern.“

Weitere Meldungen