Kanalbrücke Gahmener Straße: Fuß- und Radweg entlang des Kanals gesperrt

Bauarbeiten starten richtig

Bisher wurde viel vorbereitet, jetzt gehen die Arbeiten richtig los: Die Kanalbrücke Gahmener Straße wird durch einen Neubau ersetzt. Der Fuß- und Radweg entlang des Kanals wird gesperrt.

Lünen

, 17.06.2020, 17:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Arbeiten für den Neubau der Gahmener Kanalbrücke gehen jetzt richtig los.

Die Arbeiten für den Neubau der Gahmener Kanalbrücke gehen jetzt richtig los. © Linnhoff (A)

Die Brücke über den Datteln-Hamm-Kanal an der Gahmener Straße ist seit Jahren marode. Weil außerdem der Kanal verbreitert werden soll, muss dort eine neue her. Seit längerem laufen die Vorbereitungen für den Neubau, jetzt gehen die Bauarbeiten so richtig los.

Und damit dort richtig gearbeitet werden kann, muss der Betriebsweg entlang des Kanals, den viele Radfahrer und Fußgänger nutzen, gesperrt werden. Das teilte das Wasserstraßen Neubauamt (WNA) Datteln am Dienstag (16.6.) mit. Demnach soll der Betriebsweg ab kommendem Dienstag (23.6.) und dann für über zwei Jahre bis Ende Mai 2022 gesperrt bleiben. Fuß- und Radverkehr wird in dieser Zeit umgeleitet, die Umleitungen sind für beide Kanalufer ausgeschildert.

Jetzt lesen

Dirk Berndsmann, Arbeitsgruppenleiter beim WNA in Datteln, sagt auf Anfrage, dass bisher größtenteils Leitungen der Stadtwerke umverlegt worden seien und jetzt die eigentlichen Bauarbeiten losgingen. Dazu müssten weitere Leitungen „zurückgebaut“ werden, dann folgt die Kampfmittelsondierung. Gibt es da grünes Licht, starte die Firma mit dem Bau des Verbaus für die Widerlager der neuen Brücke.

Das Verschieben des tonnenschweren Bauwerks über den Kanal ist für August 2021 geplant. Vollsperrungen der Brücke selbst wird es nur über kurze Zeiträume geben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Vergewaltigung in Oberaden
Zeugin im Vergewaltigungs-Prozess: „Von dieser Seite kenne ich ihn nicht“