JVA sucht Grillhähnchen-Wagen: 600 Portionen an zwei Tagen

Es muss nicht immer dröge Gefängnis-Kost sein: Die JVA Geldern gibt ihren Insassen zum Sommerfest ein Grillhähnchen mit Pommes aus. Wer sich zutraut, binnen kurzer Zeit hunderte Portionen an die Häftlinge zu verteilen, kann sich mit seinem Geflügel-Wagen melden.

10.03.2020, 06:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Grillhähnchen drehen sich in einem mobilen Verkaufsstand. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Grillhähnchen drehen sich in einem mobilen Verkaufsstand. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Ungewöhnliche Ausschreibung der Justizvollzugsanstalt (JVA) Geldern: Sie sucht nach einem Grillhähnchenwagen, der an zwei Tagen zum Sommerfest für die Inhaftierten vorfährt. Interessenten müssen fix sein: In engen Zeitfenstern sind 600 halbe Hähnchen mit Pommes rot-weiß an die Gefangenen auszuteilen.

In ihren Informationen für Interessenten schreibt die JVA: „Am 25.04. und am 02.05.2020 findet ein Sommerfest für die ca. 500 Inhaftierten der JVA Geldern statt.“ An beiden Tagen seien jeweils vormittags und mittags innerhalb von anderthalb bis zweieinhalb Stunden zwischen 130 und 160 Portionen zu verteilen: „Der Auftragnehmer gibt ein halbes Grillhähnchen und Pommes frites mit Ketchup und Mayonnaise an die Inhaftierten aus einem Grillhähnchenwagen aus.“ Gut zu wissen: „Die Inhaftierten befinden sich unter Aufsicht durch Personal der JVA.“

Grillhähnchen-Wagen-Besitzer haben noch zwei Wochen Zeit, um sich bei dem Gefängnis für den Auftrag zu bewerben.

Weitere Meldungen
Meistgelesen