Junge Menschen machen Spritztour mit gestohlenen Baggern

Vier Männer und eine Frau haben in Ratingen und Heiligenhaus mehrere Bagger für eine Spritztour durch die Nacht gestohlen. Den Beamten sagten sie hinterher, es sei ihr großer Traum gewesen, einmal Bagger zu fahren, wie die Polizei am Montag mitteilte.

16.03.2020, 16:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Streifenwagen der Polizei fährt mit Blaulicht. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Ein Streifenwagen der Polizei fährt mit Blaulicht. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Ein Anwohner in Heiligenhaus hatte die Einsatzkräfte in der Nacht zum Sonntag über einen gestohlenen Radlader informiert. Die Beamten fanden diesen verlassen in einer nahe gelegenen Parkbucht. Rund zwei Stunden später wurde die Polizei von einem Anwohner im anliegenden Ratingen gerufen, der zwei gestohlene Bagger meldete. Bei der Fahndung entdeckten die Beamten die Fahrzeuge und nahmen die Verfolgung auf. Als die jungen Baggerführer die Beamten erblickten, seien sie zu Fuß geflüchtet.

Ein 21-Jähriger konnte wenig später gefasst werden. Auch die vier weiteren Beteiligten im Alter von 18 bis 22 Jahren seien ermittelt worden, hieß es. Gegen die fünf werde nun ein Strafverfahren wegen Bandendiebstahl eingeleitet.

Weitere Meldungen