Jedvaj vor Rückkehr in Bayer-Kader

Bayer Leverkusen kann im Spiel der Fußball-Bundesliga beim FC Schalke 04 am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) wieder mit Tin Jedvaj planen. Am Freitag meldete sich der Abwehrspieler, der am Donnerstag in der Europa League beim Leverkusener 3:2-Sieg in Nizza gefehlt hatte, zum Training beim Werksclub zurück. „Wenn er weiter trainieren kann, gehe ich davon aus, dass er zur Verfügung steht“, sagte Bayer-Coach Peter Bosz am Freitag.

04.12.2020, 14:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Leverkusens Tin Jedvaj (l) und Slavias Peter Olayinka kämpfen um den Ball. Foto: Petr David Josek/AP/dpa/Archivbild

Leverkusens Tin Jedvaj (l) und Slavias Peter Olayinka kämpfen um den Ball. Foto: Petr David Josek/AP/dpa/Archivbild

Bezüglich der erhofften Rückkehr von Torjäger Lucas Alario (Knieprobleme) und Sven Bender (Sprunggelenkprobleme) zeigte sich Bosz eher skeptisch und will erst das Abschlusstraining am Samstag abwarten.

Drei Tage, nachdem Bayer den vorzeitigen Einzug in die nächste Europapokal-Runde perfekt gemacht hat, soll der nächste Sieg her. In der Bundesliga sind die Leverkusener diese Saison noch ungeschlagen. Diesen Schwung will Bosz für die kommenden Aufgaben nutzen: „Es hilft, wenn man Spiele gewinnt. Spiele zu gewinnen bringt Energie. Der Glaube ist da und das gute Gefühl auch.“

Kontrahent Schalke ist noch ohne Saisonsieg und rangiert auf Tabellenplatz 18. Bosz will den Revierclub aber nicht an der bisherigen Bilanz messen. „Schalke spielt nicht so schlecht, wie es der Tabellenstand aussagt. Sie haben Phasen im Spiel, in denen man sieht, dass sie richtig Qualität haben“, erklärte der Bayer-Coach.

Weitere Meldungen
Meistgelesen