Jäger finden Damwild mit Pfeil im Bauch

13.07.2020, 09:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Damwildhirsche äsen auf einer Lichtung. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Zwei Damwildhirsche äsen auf einer Lichtung. Foto: Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Wilderer haben im Märkischen Kreis vermutlich mit einer Armbrust ein Damwild angeschossen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, fanden Jäger das Tier am Sonntagmorgen mit einem Pfeil im Bauch auf einer Wiese. Sie mussten es erschießen. Die Wilderer waren demnach wohl in der Nacht zum Sonntag in der Nähe von Herscheid unterwegs. Die Polizei stellte den Pfeil sicher. Es werde wegen Jagdwilderei ermittelt, hieß es. Hinweise auf die Täter gab es zunächst nicht. Wilderern droht laut Polizei eine Geldstrafe oder bis zu fünf Jahren Gefängnis.

Weitere Meldungen