Innenminister stellt Kriminalitätsentwicklung vor

Wie hat sich die Kriminalität in Nordrhein-Westfalen entwickelt? Hält der Rückgang weiter an? Die Antworten gibt es in der neuen Kriminalitätsstatistik.

02.03.2020, 01:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Herbert Reul (CDU), Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

NRW-Innenminister Herbert Reul (CDU) berichtet heute in Düsseldorf über die Entwicklung der Kriminalität in Nordrhein-Westfalen. Dabei wird für 2019 in einigen Bereichen wie den Wohnungseinbrüchen ein weiterer Rückgang der Straftaten erwartet.

Bereits 2018 war die Kriminalität in Nordrhein-Westfalen auf den niedrigsten Stand seit fast 30 Jahren gesunken. Mit 1,28 Millionen waren 2018 mehr als 6 Prozent Straftaten weniger registriert worden als im Vorjahr. Ausgerechnet die Zahl der Morde und Mordversuche war allerdings entgegen dem Trend nach oben geschnellt: um 24 Prozent auf 140 Fälle.

Weitere Meldungen
Meistgelesen