Inflationsrate in NRW auf 0,5 Prozent gefallen

Kräftig gesunkene Heizöl- und Kraftstoffpreise haben im Mai die Inflationsrate in Nordrhein-Westfalen auf den niedrigsten Stand der vergangenen zwölf Monate fallen lassen. Der Verbraucherpreisindex für Nordrhein-Westfalen stieg gegenüber Mai 2019 nur um 0,5 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte. Im Vergleich zum vergangenen Monat sank der Index sogar um 0,1 Prozent.

28.05.2020, 12:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Heizöl war um 34 Prozent billiger als im Mai 2019, Kraftstoffe kosteten gut 20 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Teurer als vor einem Jahr waren Nahrungsmittel mit einem Preisaufschlag von 3,9 Prozent. Vor allem Salat (plus 23,4 Prozent) und Wurstaufschnitt (plus 14,9 Prozent) kosteten deutlich mehr. Für Toilettenpapier ermittelten die Statistiker einen Preisanstieg von 7,3 Prozent zum April 2020.

Weitere Meldungen