Industrieproduktion in NRW um fast ein Fünftel eingebrochen

18.06.2020, 11:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Industrieproduktion in Nordrhein-Westfalen ist im April um fast ein Fünftel im Vergleich zum Vorjahresmonat eingebrochen. Durch die Corona-Krise ausgelöste Betriebseinschränkungen hätten den Produktionsindex um 19,3 Prozent sinken lassen, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag mit. Der Rückgang traf die einzelnen Industriesparten unterschiedlich stark. So betrug das Minus bei Investitionsgütern 24,2 Prozent, während der Index bei Verbrauchsgütern nur um 7,7 Prozent sank. Zu den Verbrauchsgütern zählen unter anderem Nahrungsmittel und Putzmittel.

Weitere Meldungen