Immer weniger Kerzen Made in NRW

In Nordrhein-Westfalen werden immer weniger Kerzen produziert. Der seit Jahren anhaltende Trend hat sich auch 2019 fortgesetzt. Die noch im Land produzierenden 5 größeren Betriebe stellten im vergangenen Jahr 18 200 Tonnen Kerzen aller Art her, wie das Statistische Landesamt am Freitag berichtete. Das waren knapp 12 Prozent weniger als 2018. Seit 2014 hat sich damit die Produktion in NRW mehr als halbiert.

27.11.2020, 11:02 Uhr / Lesedauer: 1 min

Deutschland ist der größte Kerzenimporteur in der EU. Auch Hersteller aus NRW haben ihre Produktion ins Ausland verlagert. So fertigt etwa Kerzen Müller aus Straelen am Niederrhein seit 1988 in Polen und hat im Jahr 2000 eine Produktionsstätte in China eröffnet.

Im laufenden Jahr haben die heimischen Hersteller ein leichtes Plus erreicht. Im ersten Halbjahr legte ihre Produktion um 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu.

Weitere Meldungen