Schwerte wird wieder Intercity-Halt: mit dem Zug nach Frankfurt und zur Nordsee

Bahnhof Schwerte

Schon lange sollte es die IC-Verbindung über Schwerte nach Frankfurt und bis zum Norddeich geben. Jetzt sind die Pläne der Bahn vorangeschritten. Ab Dezember 2021 hält der IC in Schwerte.

Schwerte

, 20.02.2020, 15:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Intercity2-Züge sollen ab Dezember 2021 auch durch Schwerte fahren.

Die Intercity2-Züge sollen ab Dezember 2021 auch durch Schwerte fahren. © picture alliance / dpa

Eigentlich sollten die Intercity-Züge schon seit dem vergangenen Dezember durch den Schwerter Bahnhof fahren. Doch dann wurden die Pläne auf Eis gelegt. Wie die Stadt am Donnerstagnachmittag mitteilte, will die Deutsche Bahn aber nun einen neuen Anlauf wagen.

„Wenn alles so kommt, wie es die Deutsche Bahn vorsieht, dann wird es von Dezember 2021 an täglich eine direkte IC-Verbindung von Schwerte nach Norddeich-Mole geben“, heißt es in der städtischen Mitteilung.

Zudem gehe es jeweils zweimal täglich mit der IC-Linie 34 Richtung Frankfurt und Richtung Münster.

Von Schwerte auf direktem Weg zum Norddeich

Einer bringt die Schwerter dann sogar bis an die Küste nach Norddeich-Mole, von wo aus die ostfriesischen Inseln Juist und Norderney erreicht werden können. „Wir freuen uns, dass die Deutsche Bahn Schwerte in eine gut verzahnte Nah- und Fernverkehrsverbindung einbeziehen will und es Schwertern so ermöglicht, die benannten Ziele gut zu erreichen“, sagt der städtische Stadtplaner Christian Vöcks.

Jetzt lesen

Wenn also alles nach Plan läuft, gibt es ab 2021 Direktverbindungen zu den Städten Altena, Finnentrop, Iserlohn (Letmathe), Kreuztal, Lennestadt, Plettenberg, Siegen und Werdohl. „Einzelne Züge würden ab Münster mit Halten in Hamm, Unna und Schwerte verkehren, andere nähmen den Weg ab Dortmund mit Halt in Witten“, heißt es weiter in der Mitteilung.

Auf diese Weise entstünden attraktive Direktverbindungen nach Frankfurt (Main), Dortmund und Münster mit kurzen Reisezeiten.

Intercity 2 bietet Reisenden mehr Komfort und Platz

Fest steht bereits jetzt, dass auf der Strecke neue Fahrzeuge des Typs Intercity 2 eingesetzt werden. Die Doppelstockfahrzeuge bieten Reisegästen ein modernes Design, verfügen über eine praktische Raumaufteilung, viel Beinfreiheit und bequeme Sitze. Außerdem gibt es gesonderte Bereiche für Familien mit Kleinkindern, mehr Platz für die Gepäckaufbewahrung und reservierungspflichtige Fahrradplätze.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronakrise in Schwerte
Blumen Risse darf wieder öffnen: Ein Lichtblick auf der Bahnhofstraße
Meistgelesen