Hummels rechnet mit baldiger Rückkehr: Delaney fällt aus

Abwehrchef Mats Hummels vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund rechnet nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung im Champions-League-Spiel gegen Lazio Rom (1:1) nicht mit einem längeren Ausfall. „Es sieht so aus, als sei es nicht allzu schlimm“, sagte der 31-Jährige in einem Beitrag in den sozialen Netzwerken. Er komme gerade aus dem Krankenhaus und werde sich am (heutigen) Donnerstag erneut untersuchen lassen, sagte Hummels. „Aber es sieht so aus, als könnte es in ein paar Tagen wieder gut sein und als könnte ich sehr, sehr bald wieder auf dem Platz stehen.“

03.12.2020, 08:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ob Hummels bereits am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Spiel bei Eintracht Frankfurt wieder eingesetzt werden kann, soll laut Vereinsmitteilung vom Donnerstag „kurzfristig“ entschieden werden. Dagegen steht Thomas Delaney sicher nicht zur Verfügung. Der Mittelfeldspieler muss aufgrund einer Rückenblessur passen.

In der Nachspielzeit war Hummels am Mittwochabend nach einem unabsichtlichen Tritt des früheren Dortmunders Ciro Immobile ausgewechselt worden und vom Platz gehumpelt. „Wir hoffen, dass es nur ein dicker Schlag auf den Fuß ist und keine Bänder in Mitleidenschaft gezogen worden sind“, hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc schon unmittelbar nach der Partie im TV-Sender Sky gesagt. Das Remis reichte den Dortmundern zum Einzug in das Achtelfinale.

Weitere Meldungen