Höflicher Unfallverursacher meldet sich bei Polizei

Einen Tag nachdem er in Werne eine Autounfall verursacht, sich bei einer leicht verletzten Frau höflich entschuldigt und dann ohne sein Auto das Weite gesucht hatte, hat sich ein 28-jähriger Autofahrer bei der Polizei gemeldet. Der des Deutschen nicht mächtige 28-jährige Pole sei an Samstagnachmittag in Begleitung eines Bekannten, der für ihn dolmetschte, auf der Wache in Werne erschienen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

05.07.2020, 11:51 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der 28-Jährige gab an, er sei nach dem Unfall geflüchtet, da er kein deutsch spreche und Angst bekommen habe. Er habe die leicht verletzte Frau zuvor noch auf den verletzten Arm geküsst, weil er die Unfallstelle nicht habe verlassen wollen, ohne sich bei der Unfallgegnerin zu entschuldigen. Bei dem Unfall war ein Sachschaden von rund 10 000 Euro entstanden.

Da der junge Mann keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung erhoben. Das sichergestellte Auto wurde freigegeben und konnte wieder abgeholt werden.

Weitere Meldungen
Meistgelesen