Hochwasser im Rhein in Köln sinkt

14.03.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Rhein und die überfluteten Poller Wiesen sind durch eine Schießscharte zu sehen. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Der Rhein und die überfluteten Poller Wiesen sind durch eine Schießscharte zu sehen. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild

Das Hochwasser im Kölner Rhein ist gesunken. Am Samstag lag der Wasserstand bei 6,58 Metern, wie eine Sprecherin der Stadtentwässerungsbetriebe Köln mitteilte. In der Nacht zu Freitag hatte es einen Höchststand von 6,95 Metern gegeben. Die Sprecherin geht davon aus, dass der Wasserstand des Flusses weiter sinken und am Montag unter fünf Metern liegen wird. Die nahen Wege am Rhein seien jedoch vorerst nicht benutzbar, da sie nach dem Hochwasser zunächst gereinigt werden müssen. Für die Stadtentwässerungsbetriebe Köln gibt es leichtes Hochwasser ab einer Höhe von 4,5 Metern.

Weitere Meldungen