Hobbykicker verstoßen gegen Kontaktverbot: Sieben Anzeigen

06.04.2020, 11:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blaulicht auf Polzei-Fahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Archivbild

Blaulicht auf Polzei-Fahrzeug. Foto: Jens Büttner/ZB/dpa/Archivbild

Ein Fußballspiel unter Hobbykickern ist in Lübbecke bei Minden mit Platzverweisen und sieben Anzeigen zu Ende gegangen. Die Jugendlichen im Alter von 18 bis 33 Jahren hätten mit ihrem Spiel am Samstagabend das Kontaktverbot ignoriert, teilte die Polizei am Montag mit. Da die Freunde alle in verschiedenen Haushalten wohnten, erwarte jetzt jeden Einzelnen eine Anzeige. Wie die Polizei weiter mitteilte, hätten sich die Fußballspieler zwar „wenig einsichtig“ über ihren Verstoß gezeigt, das Spielfeld aber ohne Weiteres verlassen.

Weitere Meldungen