Henkel verschiebt Hauptversammlung wegen Coronavirus

Der Konsumgüterhersteller Henkel verschiebt aufgrund der Coronavirus-Pandemie seine Hauptversammlung. Das ursprünglich für den 20. April geplante Treffen solle an einem späteren Zeitpunkt stattfinden, teilte das Dax-Unternehmen am Freitag in Düsseldorf mit. Ein Termin stehe noch nicht fest. Damit verbunden sei auch eine Verschiebung der Dividendenzahlung, hieß es weiter.

27.03.2020, 15:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Kameramann filmt bei der Hauptversammlung in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) das Logo von Henkel. Foto: Ina Fassbender/dpa/Archivbild

Ein Kameramann filmt bei der Hauptversammlung in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) das Logo von Henkel. Foto: Ina Fassbender/dpa/Archivbild

Mit der Absage reiht sich Henkel in eine Reihe von Unternehmen ein, die ihre Aktionärstreffen wegen der Coronakrise ebenfalls abgesagt haben - darunter etwa die Dax-Konzerne Daimler, Deutsche Telekom, Merck KGaA und Beiersdorf.

Weitere Meldungen