Heiter bis wolkig: Wenig Regen in den kommenden Tagen

Mild und wenig Regen: Hochdruckeinfluss sorgt in Nordrhein-Westfalen in den kommenden Tagen für meist niederschlagsfreies Wetter. Der Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) von Dienstag zufolge zeigt sich hin und wieder auch die Sonne. In den Nächten kann es demnach frostig werden, vor allem im Bergland ist auch Glätte möglich.

24.11.2020, 07:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Ente schwimmt in einem Park in einem Teich. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Eine Ente schwimmt in einem Park in einem Teich. Foto: Federico Gambarini/dpa/Archivbild

Am Dienstag erreichen die Höchsttemperaturen laut DWD 9 bis 12 Grad. Im Tagesverlauf kann es nach einem nebligen und stark bewölkten Start auch sonnige Abschnitte geben. Auch am Mittwoch sagt der DWD keine Niederschläge voraus. Bei Höchstwerten von 9 bis 12 Grad bleibt der Himmel aber meist wolkenverhangen.

Verbreitet grau soll es laut Vorhersage ebenfalls am Donnerstag bleiben. Am Vormittag ist demnach vor allem in Norden des Landes auch Regen möglich. Die Höchstwerte steigen auf 8 bis 11 Grad.

Weitere Meldungen