Heimliche Spritztour endet an Pfosten

24.05.2020, 12:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Ein nächtlicher Ausflug mit dem Auto seiner Mutter ist für einen 16-Jährigen in Alfter (Rhein-Sieg-Kreis) an zwei Pfosten zu Ende gegangen. Er habe die Kontrolle über den Wagen verloren, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Junge war demnach in der Nacht zu Samstag mit vier Bekannten unterwegs, als er mit dem Wagen von der Spur abkam. Seine Mitfahrer sollen daraufhin ausgestiegen sein, der 16-Jährige fuhr mit dem beschädigten Auto weiter. Ein Zeuge benachrichtigte die Polizei, die den Jungen in der Nähe antraf. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 7500 Euro.

Weitere Meldungen