Hausbewohner verhalten sich nach Verpuffung an einer Heizung vorbildlich

Feuerwehr Menden

Glück im Unglück, aber auch vorbildliches Verhalten führten dazu, dass eine Verpuffung in einem Wohnhaus in Menden zu keinen größeren Schäden führte.

Fröndenberg, Menden

, 14.06.2020, 18:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Mendener Feuerwehr konnte bei dem Einsatz am Sonntagnachmittag schnell Entwarnung geben.

Die Mendener Feuerwehr konnte bei dem Einsatz am Sonntagnachmittag schnell Entwarnung geben. © Foto: dpa

Ein lauter Knall und eine Rauchentwicklung aus dem Keller eines

Mehrfamilienhauses an der Taunusstraße schreckte die Bewohner am

Sonntagnachmittag auf.

Vorbildlich verließen sie nach Angaben der Mendener Feuerwehr das Gebäude, setzten den Notruf ab und warnten die Nachbarn, sodass beim Eintreffen der Feuerwehr Menden die Wohneinheit bereits geräumt war.

Jetzt lesen

Die Einsatzkräfte konnten schnell Entwarnung geben: Im Bereich der Heizungsanlage war es zu einer Verpuffung gekommen, glücklicherweise kam es aber zu keinem Feuer oder Gasaustritt, es blieb bei Sachschaden im Bereich des Heizungsraumes.

Die Feuerwehr stellte vorsorglich die Strom- und Gaszufuhr im betroffenen Bereich ab und die Polizei informiert den Betreiber. Bereits nach kurzer Zeit konnte die Feuerwehr Menden wieder einrücken.

Jetzt lesen