Gruseliger Fund: Jugendliche ziehen Schädel aus Kanal

Mehrere Jugendliche haben einen offenbar menschlichen Schädel im Wesel-Datteln-Kanal entdeckt. Der Schädel sei vollständig skelettiert und habe vermutlich schon viele Jahre, möglicherweise sogar Jahrzehnte im Wasser gelegen, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag in Recklinghausen.

04.06.2020, 17:21 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Teenager aus Haltern hätten im Bereich der „Hammer Brücke“ getaucht und seien dabei durch Zufall auf den Schädel gestoßen. Rechtsmediziner sollen nun klären, wie alt der Schädel ist und ob noch eine Identifikation über eine DNA-Probe möglich ist. Möglicherweise gebe es auch Hinweise auf die Todesursache.

Polizeitaucher suchten den Fundort am Donnerstag erneut ab, fanden aber nichts, was dem Schädel zugerechnet werden könnte.

Weitere Meldungen