Gottesdienst im Livestream: Hier gibt’s die Werner Video-Gottesdienste zu Ostern

Video-Gottesdienst

Für die Menschen, die ihren Gottesdienst vermissen, haben sich die Werner Kirchengemeinden etwas überlegt: Video-Gottesdienste. Die gibt’s hier bei uns im Livestream.

Werne

09.04.2020, 17:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pfarrdechant Jürgen Schäfer lädt die Gläubigen an Karfreitag und Ostersonntag zum katholischen Video-Gottesdienst in die Kirche St. Christophorus ein. Den evangelischen Gottesdienst hält Pfarrer Alexander Meese.

Pfarrdechant Jürgen Schäfer lädt die Gläubigen an Karfreitag und Ostersonntag zum katholischen Video-Gottesdienst in die Kirche St. Christophorus ein. Den evangelischen Gottesdienst hält Pfarrer Alexander Meese. © Montage Martin Klose

Die Kirchen müssen aktuell für Gottesdienste geschlossen bleiben. Auf die Gemeinschaft der Gläubigen müssen Sie aber nicht verzichten. Wir wissen, gerade in diesen unruhigen Zeiten tun Gemeinschaft und Beistand gut. Wir bringen die Werner Gottesdienste deshalb direkt in Ihr Wohnzimmer.

An Karfreitag (15 Uhr) und Ostersonntag (8.45 Uhr und 17.30 Uhr) übertragen wir die katholischen Gottesdienste aus der St.-Christophorus-Kirche in Werne mit Pfarrdechant Jürgen Schäfer.

Die evangelischen Gottesdienste mit Pfarrer Alexander Meese zeigen wir an Karfreitag um 15 Uhr und an Ostersonntag um 10.30 Uhr.

Hier der ev. Gottesdienst am Ostersonntag

Hier die 17.30 Uhr-Vesper aus St. Christophorus am Ostersonntag.





Jetzt lesen
Jetzt lesen

Die Video-Gottesdienste der Gemeinde St.-Christophorus können auch über die Facebook-Seite des Jugendrats St. Christophorus abgerufen werden. Die evangelischen Gottesdienste gibt es in aufgezeichneter Version über die Website www.evangelisch-in-werne.de.
Lesen Sie jetzt

Die Corona-Pandemie hat das öffentliche Leben stark eingeschränkt. Auch die Osterzeit bleibt davon nicht verschont. Die Werner Kirchengemeinden zeigen sich in Krisen-Zeiten aber durchaus kreativ. Von Felix Püschner

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Corona-Krise
Initiative Radverkehr: „Kostenloses Parken in Werne wäre das falsche Signal“