„Gleichgeschlechtliche Ampeln“ in Bielefeld

09.07.2020, 15:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Schablone mit einem Männerpaar ist an einer Lichtsignalanlage zu sehen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Eine Schablone mit einem Männerpaar ist an einer Lichtsignalanlage zu sehen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Grünes Licht für die Liebe: In Bielefeld zeigen jetzt acht Ampeln gleichgeschlechtliche Paare statt regulären „Ampelmännchen“. Für Rot und Grün gibt es jeweils männliche und weibliche Paare, die sich an der Hand halten oder umarmen. Die Ampeln sollten laut Stadt eigentlich zum Christopher Street Day umgerüstet werden, der im Juni wegen der Corona-Pandemie ausfiel. Nun sollen die Ampeln an einer Straße in der Bielefelder Innenstadt für mindestens acht Wochen als Zeichen für Toleranz stehen. Nötig war eine Erlaubnis der österreichischen Hauptstadt Wien, die das Copyright für die Symbole besitzt. Die Kosten für die extra angefertigten Ampel-Schablonen lagen laut einer Stadtsprecherin bei insgesamt rund 550 Euro.

Weitere Meldungen