Gladbachs Trainer Rose: „Große Ehre“ auf Zidane zu treffen

Borussia Mönchengladbachs Chefcoach Marco Rose freut sich vor dem Champions-League-Spiel gegen Real Madrid am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) auf seinen Trainerkollegen Zinedine Zidane. „Er ist für mich einer der besten Fußballer aller Zeiten und ein Vorbild für junge Spieler. Es freut mich, dass er den Weg als Trainer gefunden hat. Es ist für mich eine große Ehre, auf ihn zu treffen. Ich habe großen Respekt vor seinem Lebenswerk“, sagte Rose am Montag.

26.10.2020, 14:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mönchengladbachs Trainer Marco Rose kommt ins Stadion. Foto: Bernd Thissen/dpa

Mönchengladbachs Trainer Marco Rose kommt ins Stadion. Foto: Bernd Thissen/dpa

Sein Team sei bereit für Real, erklärte der 44-Jährige. „Wenn Real Madrid kommt, wollen wir auch unsere Chancen suchen“, sagte Rose, der sein Team vermutlich auf vier oder fünf Positionen verändern wird. Im Kader des Bundesligisten stehen erstmals nach ihren Verletzungen wieder Laszlo Benes und Neuzugang Valentino Lazaro sowie der 18 Jahre alte Rocco Reitz, der am Samstag in Mainz sein Bundesliga-Debüt feierte.

Weitere Meldungen