Gladbach stoppt Dauerkartenverkauf bei 30 000: Halber Preis

Borussia Mönchengladbach hat den Verkauf von Dauerkarten für die Saison 2020/21 bei 30 000 Tickets beendet. Wie der Fußball-Bundesligist am Freitag mitteilte, sind die Dauerkarten aufgrund der Corona-Krise erst mit Beginn der Rückrunde gültig. Noch sei nicht klar, „ob bereits zum Saisonstart wieder Zuschauer in den Stadien erlaubt sind“. Deshalb wird für die Käufer auch nur die Hälfte des Dauerkartenpreises fällig.

07.08.2020, 12:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pappaufsteller statt Fans sowie ein Banner mit der Aufschrift "Fussball ohne Fans ist nichts!". Foto: Federico Gambarini/dpa-Pool/dpa

Pappaufsteller statt Fans sowie ein Banner mit der Aufschrift "Fussball ohne Fans ist nichts!". Foto: Federico Gambarini/dpa-Pool/dpa

Sollten schon in der Hinrunde Spiele mit Zuschauern möglich sein, erhalten die Dauerkarteninhaber ein Vorkaufsrecht für die Tagestickets. „Wir haben uns in Abstimmung mit Vertretern der organisierten Fanszene entschieden, von dem bei uns bekannten und bewährten System des Dauerkartenverkaufs nicht abzuweichen und auch für die Saison 2020/21 trotz der unklaren Situation Dauerkarten zu verkaufen“, sagte Geschäftsführer Stephan Schippers. Schon in den vergangenen Jahren war der Dauerkartenverkauf bei 30 000 gestoppt worden, um auch anderen Fans einen Stadionbesuch zu ermöglichen.

Weitere Meldungen