Gisdol über Leihgabe Uth: „Würden gerne mit ihm planen“

Kölns Trainer Markus Gisdol hat das Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit mit dem vom Ligarivalen FC Schalke 04 ausgeliehenen Ex-Nationalspieler Mark Uth bekräftigt. „Wir würden sehr gerne mit ihm planen“, sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln am Sonntag vor der Partie beim FC Augsburg im TV-Sender Sky. Der gebürtige Kölner Uth ist seit Januar bis zum Saisonende in seine Heimatstadt ausgeliehen. „Er würde auch gerne bei uns bleiben“, sagte Gisdol über den Angreifer. Beim FC seien sich alle einig, jetzt müsse „man vernünftige Lösungen finden“.

07.06.2020, 18:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Kölns Mark Uth geht über den Platz. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Kölns Mark Uth geht über den Platz. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild

Zuletzt hatte Sportchef Horst Heldt der „Bild“ gesagt: „Wir wollen Mark über die Saison hinaus an uns binden. Er ist hier aufgeblüht, ist anerkannt und dazu ein exzellenter Fußballer.“ In seinem bis 2022 laufenden Vertrag soll eine Ausstiegsklausel von zehn Millionen Euro verankert sein. Köln hofft in der Corona-Krise offenbar auf ein Entgegenkommen der Schalker oder eine Verlängerung des Leihgeschäfts.

Weitere Meldungen