Geldautomat in Meerbusch gesprengt: Täter flüchtig

Unbekannte haben in der Nacht zum Montag einen Geldautomaten gesprengt und vermutlich auch Beute gemacht. „Die Detonation war scheinbar groß genug“, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Wie hoch die Beute war, sei noch unbekannt. Die Täter - vermutlich zwei - hätten einen explosiven Stoff in den Bankautomaten eingeleitet.

14.09.2020, 06:54 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Fahndung nach den flüchtigen Tätern per Hubschrauber blieb erfolglos. Der Bankautomat habe sich im Vorraum einer 24 Stunden geöffneten Bankfiliale befunden, die darüberliegenden Wohnungen sollen der Polizei zufolge trotz des hohen Schadens nicht beschädigt worden sein. Anwohner wurden durch eine Detonation um drei Uhr morgens aus dem Schlaf gerissen.

Weitere Meldungen