Geldautomat in Duisburg gesprengt: Täter flüchten über A3

12.06.2020, 09:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mehrere maskierte Männer haben einen Geldautomaten in Duisburg gesprengt und dabei einen Glas-Pavillon völlig zerstört. Die Täter flüchteten in der Nacht zu Freitag in einem Wagen mit Essener Kennzeichen auf die Autobahn 3 in Richtung Köln, wie die Polizei erklärte. Bei der Explosion gegen 3.30 Uhr im Stadtteil Bissingheim seien zwei Autos, die in der Nähe des Häuschens mit dem Geldautomaten geparkt hätten, beschädigt worden. Eine 57-Jährige habe die Männer beim Sprengen beobachtet. Ob die Unbekannten Beute machten, war zunächst unklar.

Weitere Meldungen