Geisterfahrer auf Autobahn: Unfall mit zwei Schwerstverletzten

Verkehrsunfall

Auf der A60 in Rheinland-Pfalz bei Ingelheim hat ein Geisterfahrer einen Unfall verursacht. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt: Auch der Falschfahrer musste ins Krankenhaus.

Ingelheim

14.03.2020, 14:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der A60 bei Ingelheim (Rheinland-Pfalz) hat ein Geisterfahrer einen Unfall mit zwei Schwerverletzten verursacht (Symbolbild).

Auf der A60 bei Ingelheim (Rheinland-Pfalz) hat ein Geisterfahrer einen Unfall mit zwei Schwerverletzten verursacht (Symbolbild). © Tobias Hase/dpa

Ein Geisterfahrer hat auf der A60 bei Ingelheim einen Unfall mit zwei Schwerstverletzten verursacht. Der 40-Jährige war am frühen Samstag in Höhe der Anschlussstelle Ingelheim-West frontal mit dem Auto eines 28-Jährigen zusammengestoßen, teilte die Polizeiautobahnstation Heidesheim (Kreis Mainz-Bingen) mit.

Falschfahrer muss vor Ort reanimiert werden

Der Falschfahrer aus Heidelberg musste vor Ort reanimiert werden. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Der 28-Jährige aus Bad Kreuznach wurde ebenfalls schwerst verletzt, teilte die Polizei weiter mit.

Wieso der Mann die falsche Richtungsfahrbahn benutzte und wo er auf die Autobahn falsch aufgefahren war, war zunächst nicht bekannt. Mindestens ein Autofahrer habe dem Geisterfahrer noch ausweichen können, hieß es.

Staatsanwaltschaft Mainz übernimmt das Verfahren

Die Staatsanwaltschaft Mainz hat das Verfahren übernommen. Die A60 war nach dem Unfall zwischen Ingelheim-Ost und Ingelheim-West mehrere Stunden voll gesperrt.

RND/dpa

Lesen Sie jetzt