Fußgänger auf Autobahn erfasst und lebensgefährlich verletzt

Ein Mitarbeiter einer Straßenbaufirma ist auf der Autobahn 45 bei Dortmund von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der 43-Jährige am Dienstagabend die Fahrbahn überquert, um Markierungen in einem Baustellenbereich aufzustellen. Ein erster Fahrer erkannte die Gefahr rechtzeitig und bremste seinen Wagen ab. Eine dahinter fahrende 20-Jährige bremste ebenfalls, kam dabei aber vom Fahrstreifen ab. Ihr Auto kollidierte den Angaben nach mit der Leitplanke und erfasste dort den Arbeiter, der zu Boden geschleudert wurde.

03.06.2020, 13:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Ein Dachschild mit der Aufschrift "Notarzt" steht auf einem Einsatzwagen eines Notarztes. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild

Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungswagens um den Verletzten aus Marl. Auch die 20-jährige Fahrerin kam verletzt in ein Krankenhaus.

Weitere Meldungen